Bericht vom 4. Januar 2016: Verteilung von Decken, Matratzen und Kleidung

So kann das Jahr beginnen. Am 4. Januar sind wir erneut in die Region Sindhupalchock gefahren, mit einem Truck und einem Jeep gefüllt mit Decken, Matratzen und Second Hand Kleidung für die Menschen in den Bergdörfern. Nach unserer letzten Aktion in die Dörfer Takure und Bangoan hatten wir bereits insgesamt 400 Familien mit Decken und Matratzen ausgestattet. Doch der Bedarf an Gütern ist noch weit aus größer. Die meisten Familien in diesen Dörfern haben ihre Häuser verloren und leben immer noch in notdürftigen Wellblechhütten. In dieser Region wird es nachts und früh morgens immer kälter. Die Temperaturen liegen bereits unter dem Gefrierpunkt. Daher haben wir es als sehr wichtig erachtet, in dieser Region erneut eine Ladung Decken und Matratzen zu liefern.
240 weitere Familien konnten wir versorgen. Dieses Mal verteilten wir die Güter einige Kilometer oberhalb des Dorfes Takure. Die Menschen kamen aus den umliegenden Dörfern und versammelten sich hier. Überwiegend waren es dieses Mal Menschen der Tamang Kaste. Unsere nepalesischen Freunde Naresh und Carga erstellten eine Liste mit den Namen der Familien. So konnte die Verteilung wieder einmal sehr geordnet von Statten gehen. Ein Vertreter der jeweiligen Familien wurde aufgerufen und nahm die Güter entgegen. Wir haben uns dieses mal für dicke Wolldecken entschieden, die noch wärmer halten als die Yak-Wolldecken, die wir das letzte Mal verteilten. Die Menschen waren sehr dankbar über die Spenden.
„Zu Hause“ in Kathmandu hatten wir zuvor zum Sammeln von Second Hand Kleidung aufgerufen. Die Besitzer unseres Guesthouses und viele Nachbarn aus unserer Umgebung spendeten insgesamt 5 riesige Säcke mit gut erhaltener Winterbekleidung für Erwachsene und Kinder. Auch in der Nachbarschaft unseres Freundes Naresh, in Nayar Bazaar wurde fleißig gesammelt. Es kam auch sehr viel Kleidung für Kleinkinder und Babys zusammen. In der Gegend um Takure in Sindhupalchock leben auch sehr viele Kinder. Wir haben all die Second Hand Kleidungsspenden in zwei unterschiedlichen Schulen gelagert. Jede Familie, die es benötigt, kann zu den Schulen kommen und sich Second Hand Kleidung aussuchen. Man muss dazu anmerken, dass viele Nepalesen sehr stolze Menschen sind. Für viele ist es ein Zeichen von Armut und eine Schande Second Hand Kleidung anzunehmen. Wir haben daher extra die Kleidung in den Schulen gelagert und die Menschen in den umliegenden Dörfern darüber informiert, dass sie sich dort Kleidung auswählen können, wenn sie diese dringend benötigen. Auf diese Weise können die Menschen zu den Schulen kommen und sich Kleidung aussuchen, ohne dass ihre Nachbarn sie sehen und eventuell über sie reden würden. Wir haben gelernt, dass wir die Mentalität der Menschen akzeptieren und respektieren müssen, wenn wir ihnen helfen wollen. Doch dies ist eine gute Alternative, die Menschen trotzdem mit warmer Winterbekleidung auszustatten. Und wir können uns sicher sein, dass nur die Menschen, die es wirklich benötigen zu den Schulen kommen, um sich Kleidung auszusuchen.
Auf unserer letzten Fahrt nach Sindhupalchock haben wir auf dem Rückweg nach Kathmandu mehrere Häuser am Wegesrand entdeckt, in denen sehr ärmliche Familien lebten. Es waren teilweise die Ruinen der alten Häuser, in denen die Menschen wohnten. Eine Frau lebte allein mit ihren vier Kindern in den Ruinen ihres alten Hauses. Niemand weiß, wo der Vater abgeblieben ist, doch die Kinder hatten bei unserem letzten Besuch teilweise noch nicht einmal Hosen, geschweige denn Schuhe an. Es war uns ein großes Anliegen bei diesen Familien auf unserem Rückweg zu halten und sie mit Decken und im Speziellen Kinderkleidung auszustatten. Wir hatten dafür vor unserer Aktion extra einen großen Sack Kinderbekleidung zurecht gelegt. 5 Familien konnten wir versorgen mit Kleidung, warmen Decken, Schlafsäcken und Schuhen. Die Menschen haben sich sehr über die Güter gefreut und die Kinder zogen sich gleich voller Freude ihre neuen Pullis und Jacken an und winkten uns zu, als wir uns verabschiedeten.
Es war wieder einmal eine sehr erfolgreiche Aktion, die wir durch eure Hilfe, durch eure Spenden möglich machen konnten. Wir danken euch sehr dafür!
Namaste!
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s